Isomatten & Luftmatratzen

Filter
MILTEC Bundeswehr Isomatte faltbar Neuproduktion
MILTEC Bundeswehr Isomatte faltbar Neuproduktion
Neuproduktion der robusten Bundeswehr Isomatte aus 100% EVA-Schaumstoff. Maße: 185 cm x 55 cm x 0.4 cm

23,79 €*
MILTEC Sitzmatte selbstaufblasend
MILTEC Sitzmatte selbstaufblasend
Selbstaufblasende Sitzmatte mit Kunststoffventil. 100% Polyester. Maße: 34.5 cm x 31 cm x 3.0 cm

6,49 €*
MILTEC Thermomatte selbstaufblasend
MILTEC Thermomatte selbstaufblasend
Selbstaufblasende Thermomatte mit Kunststoffventil. 100% Polyester. Maße: 185 cm x 50 cm x 3.0 cm

25,99 €*
Origin Outdoors Luftmatratze Asterisk
Origin Outdoors Luftmatratze Asterisk
Wasserfeste, innovative Luftmatratze. Gute Isolation. +10°C bis 0°C. Maße: 198 cm x 56 cm x 6 cm

48,99 €*

Isomatten & Luftmatrazen

Für den Schlafkomfort auf deiner Outdoor-Tour ist die Wahl der passenden Isomatte entscheidend. Eine gute Schlafunterlage sorgt dafür, dass du auch auf steinigem Untergrund bequem liegst und dass dein Körper auch bei kaltem Boden nicht auskühlt. Isomatten sorgen für die Isolierung nach unten und damit für Schlafkomfort. Das Prinzip einer Isomatte ist einfach: Die eingeschlossene Luft wirkt als Isolator und verhindert, dass die Kälte des Bodens bis zum darauf liegenden Schlafsack gelangen kann. 

Welche Arten von Isomatten gibt es? 

Isomatten gibt es in Form mehrerer Modelle, die jeweils verschiedene Vor- und Nachteile mit sich bringen. Welches Modell für dich das richtige ist, hängt von deinen Bedürfnissen und vom jeweiligen Einsatz ab. 

Selbstaufblasende Isomatten
kombinieren einen hohen Schlafkomfort mit einem geringen Packmaß. Beim Öffnen des Ventils füllen sich die Hohlräume in der Matte eigenständig. Du benötigst also keine zusätzliche Luftpumpe und sparst damit Gepäck. Weitere Vorteile selbstaufblasender Isomatten sind eine gute Isolationsleistung und ein geringes Gewicht.

Aufblasbare Isomatten besitzen mehrere Luftkammern und verwenden damit ein ähnliches Prinzip wie eine Luftmatratze. Die Konstruktion der Luftkammern ist jedoch deutlich komplexer als bei einer klassischen Luftmatratze. Durch die Luft in der Isomatte ergibt sich eine gute Isolationsleistung. Gleichzeitig erhältst du einen hohen Liegekomfort auch auf unebenem Boden. 

Schaumstoff-Isomatten sind der Klassiker und die günstigste Variante. Dabei wird zwischen verschiedenen Materialien unterschieden. Offenporige Schaumstoffe wie zum Beispiel aus Polyethylen (PE) haben den Nachteil, dass sie Feuchtigkeit leichter aufnehmen, was die Isolationsleistung reduziert. Schaumstoff wie EVA mit geschlossenen Poren schließt die Luft ein und nimmt kein Wasser auf. Zudem sind Isomatten aus diesem Material besonders langlebig, leicht und druckbeständig. 

Qualitätskriterien von Isomatten 

Bei der Bewertung und der Auswahl von Isomatten solltest du auf verschiedene Kriterien achten. Je nachdem, wofür du deine Isomatte verwenden willst, können unterschiedliche Modelle für dich besonders geeignet sein.

Liegekomfort
Umso besser die Schlafunterlage Unebenheiten, spitze Steine oder Zweige dämpft, desto höher ist der Liegekomfort. Naturgemäß gelingt das bei selbstaufblasenden sowie aufblasbaren Isomatten und auch bei Isomatten aus dickerem Schaumstoff besser als bei Modellen aus dünnerem Material. Ein weiteres Kriterium, das sich auf den Liegekomfort einer Isomatte auswirkt, ist die Isolationsleistung.

Isolationsleistung (R-Wert) 
Die Isolationsleistung deiner Isomatte gibt darüber Auskunft, in welchem Temperaturbereich du die Matte verwenden kannst. Die Isolation kommt entweder durch die im Schaum eingeschlossene Luft oder durch die Luft in den Luftkammern der Isomatte zustande. Der sogenannte R-Wert gibt die Dämmleistung bzw. die Isolationsleistung der Isomatte und damit ihre Fähigkeit zum Abhalten der Kälte an. Dabei gilt: Umso höher der R-Wert, desto höher ist die Isolationsleistung. Dabei gelten die folgenden R-Werte:

  • 1: Einsatzbereich bis zu +7 Grad Celsius. Geeignet für Frühling, Sommer und Herbst. Isomatten mit einem R-Wert von 1 sind vor allem zum Camping geeignet. 
  • 2: Einsatzbereich bis +2 Grad Celsius. Geeignet für Frühling, Sommer und Herbst. Isomatten mit einem R-Wert von 2 eignen sich vor allem zum Camping. 
  • 3: Einsatzbereich bis -5 Grad Celsius. Geeignet für Frühling, Sommer, Herbst und Winternächte mit mäßigem Frost. Geeignet zum Camping und für Trekking-Touren in Gegenden mit geringer Frostgefahr. 
  • 4: Einsatzbereich bis -11 Grad Celsius. Vier-Jahreszeiten-tauglich. Kann auch für Bergtouren verwendet werden. 
  • 5: Einsatzbereich bis -17 Grad Celsius. Speziell für den Winter und für Winterbiwaks geeignet. 
  • 6: Einsatzbereich bis -24 Grad Celsius. Geeignet für Expeditionen im Winter. 
  • Mehr als 6: Geeignet für Polarexpeditionen und für extreme Kälte im Winter.

Durch die Kombination mehrerer Isomatten übereinander erhöht sich der R-Wert. 

Haltbarkeit 
Schaumstoffisomatten, insbesondere solche aus Evazote (EVA), sind besonders langlebig, weil sich das Material auch nach häufigem Gebrauch nicht plattdrückt. Zudem sind Schaumstoffisomatten gegenüber spitzen Steinen oder Zweigen im Boden vergleichsweise unempfindlich. 

Doch auch eine selbstaufblasende oder eine aufblasbare Isomatte kann sehr widerstandsfähig sein, wenn sie aus robustem Material gefertigt wurde. Um die Isomatte auf dem Transport zu schonen, ist dringend zur Verwendung eines Packsacks zu raten. 

Packmaß 
Das Packmaß ist von entscheidender Bedeutung für die Verwendung einer Isomatte. Wer lediglich eine Isomatte für den Campingplatz benötigt und diese zum Beispiel mit dem Auto transportiert, muss sich keine Sorgen um das Packmaß machen. Anders sieht es für diejenigen aus, die große Strecken zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen. Dabei gilt:
 
  • Schaumstoffisomatten haben ein vergleichsweise geringes Packmaß. 
  • Auch aufblasbare Isomatten bieten dir ein geringes Packmaß 
  • Selbstaufblasende Isomatten weisen dagegen ein recht hohes Packmaß auf. 

Länge und Größe 
Bei der Größe der Isomatte musst du auf die passende Länge und Breite achten. Bei der Länge gilt: Diese sollte mindestens deiner Körpergröße entsprechen. Falls du großen Wert auf ein möglichst geringes Packmaß und Gewicht deiner Isomatte legst, kannst du auch eine kürzere Variante wählen. Diese sollte aber mindestens den Bereich von Kopf bis Hüfte abdecken. Wenn du aber kalte Füße vermeiden möchtest, empfehlen wir dir eher eine ausreichend lange Isomatte. 

Die Breite deiner Isomatte sollte sich sowohl nach deinen Schlafgewohnheiten als auch nach dem verfügbaren Platz im Zelt sowie dem gewünschten Packmaß richten. Liegst du beim Schlafen auf dem Rücken oder auf dem Bauch, kann eine breitere Isomatte sinnvoll sein, damit die Arme nicht auf dem kalten Boden liegen. Auch dann, wenn du dich im Schlaf viel bewegst, empfehlen wir dir eine breitere Isomatte. 

Zur Orientierung: Je nach Größenangabe haben Isomatten in etwa die folgende Breite: 
  • S: etwa 51 cm 
  • L: etwa 64 cm

Gewicht
Wie schwer darf eine Isomatte sein? Das hängt davon ab, wofür du sie verwendet möchtest. Bei einer Isomatte zum Campen spielt das Gewicht kaum eine Rolle, wohl aber dann, wenn du sie tagelang auf dem Rücken tragen musst. Dabei kannst du dich an den folgenden Werten orientieren: 

  • Ultraleichte Isomatten wiegen weniger als 500 Gramm. 
  • Allround-Isomatten bringen zwischen 500 Gramm und einem Kilogramm auf die Waage. 
  • Dicke Komfort-Isomatten können auch leicht einmal mehr als ein Kilogramm wiegen. 

Dein Gesamtgepäck darf durch die Isomatte nicht zu schwer werden. Allerdings gehört die Isomatte zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen, so dass du im Zweifelsfall besser an anderer Stelle Abstriche machen solltest. 

Der Preis 
Eine gute und einfache Isomatte aus Schaumstoff erhältst du je nach Marke und Qualität bereits für um die 50 Euro. Sollen es dagegen mehr Komfort und eine bessere Isolationsleistung sein, kann der Preis zum Beispiel für eine hochwertige selbstaufblasende Isomatte schon mal 200 oder sogar 300 Euro betragen. 

Wir empfehlen dir, beim Kauf deiner Isomatte nicht zuerst auf den Preis zu schauen, sondern dir genau zu überlegen, welche Modelle für deinen Verwendungszweck in Frage kommen. Unter diesen Modellen kannst du dann die Preise vergleichen. 

Welche Isomatte für dich die richtige ist 

Auf den ersten Blick kann die große Auswahl an Isomatten verwirrend sein. Um dir etwas Orientierung zu bieten, beschreiben wir hier drei typische Einsatzszenarien und erklären dir, welche Isomatten sich jeweils am besten eignen. 

Isomatte zum Camping 
Beim Camping und Zelten an einem festen Ort spielen Gewicht und Packmaß nur eine untergeordnete Rolle. Dafür kommt es insbesondere auf möglichst hohen Schlafkomfort an. Wir empfehlen dir dafür eine selbstaufblasende Isomatte mit einer Stärke von mindestens 8 Zentimetern. Alternativ kannst du auch eine Luftmatratze verwenden. Achte aber auf den R-Wert: Wenn du im Winter campen willst, sollte er mindestens bei 3 liegen. 

Isomatte fürs Trekking 
Hier kommt es besonders auf Packmaß und Gewicht an. Das spricht entweder für eine Schaumstoffisomatte oder für eine selbstaufblasende Isomatte mit einer geringeren Stärke von 4 bis 5 Zentimetern. Achte auch hier auf den R-Wert. Umso kälter es auf deiner Outdoor-Tour wird, desto größer sollte der Wert sein. 

Isomatte für die Tour im Winter 
Für Outdoor-Touren in kalte Regionen und im Winter benötigst du eine Isomatte, die dich besonders gut vor der Kälte im Boden schützt und die Wärme des Körpers bewahrt. Zu diesem Zweck eignen sich solche Matten hervorragend, die zusätzlich mit einem dämmenden Material wie zum Beispiel mit speziellen Mikrofasern gefüllt sind. Manche Isomatten verfügen außerdem über eine spezielle Oberflächenstruktur mit Rillen, die dafür sorgen, dass sich zwischen Isomatte und Schlafsack zusätzliche isolierende Luftpolster bilden. Insbesondere bei Isomatten für den Winter und für Expeditionen in die Kälte solltest du auf einen hohen R-Wert achten. Je nach Temperatur sollte dieser bei mindestens 5, vielleicht sogar bei 6 oder darüber liegen. 

In unserem Online-Shop findest du eine große Auswahl von Isomatten aus unterschiedlichen Kategorien von namhaften Herstellern wie zum Beispiel Origin Outdoors oder MILTEC. Gerne beraten wir dich bei der Auswahl der passenden Isomatte. Du erreichst uns unter
basecamp@provival.com