Hängematten

Filter
AMAZONAS Hängematte Aruba
AMAZONAS Hängematte Aruba
Farbe: Juniper
Stabhängematte aus EllTex, wetterfest, UV-beständig. Uniper, Vanilla oder Cayenne. 210 cm x 120 cm.

35,90 €*

Outdoor Hängematten 

Ob für die große Backpacking-Tour, beim Trekking in der Wildnis oder auch beim Camping: Eine Outdoor-Hängematte ist ein praktischer und unverzichtbarer Begleiter auf jedem Outdoor-Abenteuer. Sie eignet sich als Nachtlager, kann aber auch einfach zur Entspannung genutzt werden. Die speziell für den Einsatz in der Natur konzipierten Hängematten verfügen über Eigenschaften, die sie von normalen Hängematten unterscheiden. Sie eignen sich auch gut als Reisehängematte für den Urlaub überall auf der Welt, zum Entspannen oder einfach, um die Seele baumeln zu lassen.

Die wichtigsten Eigenschaften von Outdoor-Hängematten 

Während klassische Hängematten wie Tuchhängematten, Hängestuhl oder Stabhängematten mit Gestell meist für den stationären Einsatz im Garten oder auf der Terrasse, aber auch im Haus konzipiert sind, wird bei Outdoor-Hängematten auf spezielle Kriterien geachtet: 

Das Gewicht ist entscheidend: Klassische Hängematten aus Tuch wiegen zwei bis drei Kilogramm. Outdoor-Hängematten dagegen sind besonders leicht und bringen nur wenige hundert Gramm auf die Waage. So sind sie besonders leicht zu transportieren. 

Und auch das Packmaß ist bei Outdoor-Hängematten ideal: Zusammengelegt ist eine solche Hängematte nicht größer als eine normale Trinkflasche und findet daher in jedem Rucksack oder jeder Tasche Platz. Trotzdem bieten die Hängematten eine großzügige Liegefläche. 

Extrem strapazierfähig: Kleine Beschädigungen, zum Beispiel durch spitze Äste, führen nicht gleich dazu, dass sich große Löcher oder Risse im Stoff bilden. 

Gute Luftzirkulation: Das Material von Outdoor-Hängematten sorgt für eine gute Belüftung. Das ist insbesondere beim Einsatz in warmen Gegenden von Vorteil, denn so gerät man nicht so schnell ins Schwitzen. 

Gedeckte Farben: Sie sind wichtig, um in der Natur nicht aufzufallen und keine Tiere aufzuscheuchen. Deshalb sind Outdoor-Hängematten meist in Farben und Designs wie Khaki, Camouflage oder Olivgrün gehalten. 

Hohe Belastbarkeit: Gute Single-Hängematten für den Outdoor-Einsatz bieten eine Belastbarkeit von mindestens 140 Kilogramm bei minimalem Eigengewicht. 

Spezielles Material: Outdoor-Hängematten sind aus besonders leichtem und widerstandsfähigem Material wie Ripstop-Nylon gefertigt. Das ermöglicht eine besonders lange Haltbarkeit der Artikel. Auch Fallschirmseide kommt bei manchen Hängematten zum Einsatz. Baumwolle ist dagegen aufgrund ihres höheren Gewichts und des Packmaßes weniger als Material für Outdoor-Hängematten geeignet. 

Zusatzfunktionen, Zubehör und Features von Hängematten 

Manche Outdoor-Hängematte bietet Zusatzfeatures und besondere Ausstattungsmerkmale wie zum Beispiel

  • einen wasserdichten Boden, so dass die Hängematte auch als Bivi oder Notfall-Biwacksack verwendbar ist 
  • ein Moskitonetz zum Schutz vor Insekten 
  • ein Hängematten-Tarp zum Schutz vor Regen 

Konstruktionsarten von Hängematten 

Bei der Konstruktion von Hängematten werden die folgenden Varianten unterschieden:

  • Querholzstabhängematten mit Spreizstab 
  • Tuchhängematten ohne Spreizstab

Outdoor-Hängematten kommen normalerweise ohne Spreizstab aus. Das spart Platz und Gewicht. Im Grunde sind Outdoor-Hängematten also Tuchhängematten, wobei kein klassisches Tuch aus Baumwolle verwendet wird, sondern wesentlich leichteres Material. 

Worauf sollte man beim Kauf einer Outdoor-Hängematte achten? 

Je nach Einsatzzweck sollte Wert auf bestimmte Eigenschaften der passenden Hängematte gelegt werden. Für mehrtägige Touren in schwierigem Gelände sollte die Hängematte besonders klein und leicht sein. So spart man Platz im Rucksack. Wer seine Hängematte dagegen nur auf dem Campingplatz verwenden möchte, muss nicht so sehr auf Gewicht und Packmaß achten. 

Hängematten mit Moskitonetz bieten sich für Touren in tropische Regionen an, in denen es besonders auf den Schutz vor Insekten ankommt. 

Und auch die Größe der Hängematte ist ein wichtiges Kriterium: Um einen entspannten Schlaf zu gewährleisten, sollte die Länge der Hängematte mindestens das doppelte der Körperlänge betragen. 

Wenn du auf deiner Reise in kalten Regionen unterwegs bist, kann eine Thermo-Hängematte genau das Richtige für dich sein. Diese Hängematten verfügen über ein verstärktes Einschubfach im Boden, das eine Isomatte aufnehmen kann. Für zusätzlichen Schutz vor Kälte kannst Du außerdem einen Schlafsack in deine Hängematte legen. 

Wie hängt man eine Outdoor-Hängematte auf? 

Der Aufbau einer Outdoor-Hängematte ist denkbar einfach. Hier einige Tipps: 

Du benötigst zwei Fixpunkte, an denen die Enden der Hängematte befestigt werden. Wie weit die Fixpunkte voneinander entfernt sein müssen, hängt von der Gesamtlänge der Hängematte ab. Zum Befestigen können zum Beispiel zwei Bäume genutzt werden, aber auch Felsvorsprünge oder Pfosten sind denkbar. 

Achte beim Befestigen deiner Hängematte an einem Baum darauf, Baumgurte zu verwenden, um die Rinde des Baums nicht zu beschädigen. Komplizierte Knoten benötigst du übrigens nicht, wenn du ein passendes Set mit Karabinern verwendest. 

Aufhängehöhe 
Die Aufhängehöhe einer Hängematte ist abhängig vom Abstand zwischen den Fixpunkten, an denen sie befestigt wird. Als Faustregel gilt: mindestens ein Viertel des Abstands und mindestens 120 cm. Stehen zum Beispiel die beiden Bäume, zwischen denen die Hängematte aufgehängt werden soll, vier Meter auseinander, wäre die Mindesthöhe der Hängematte 120 cm. Bei einem Abstand der Bäume von sechs Metern wären es mindestens 150 cm. 

Outdoor Hängematten bei Provival 

In unserem Onlineshop findest du eine große Auswahl von Outdoor-Hängematten, die genau zu deinem Outdoor-Adventure passen. Camper, Survivalisten und Outdoor-Fans erhalten bei uns die passenden Produkte. Wenn du Beratung benötigst, unterstützen wir dich gerne. Du erreichst uns unter basecamp@provival.com. Du kannst auch ein Beratungsgespräch mit uns vereinbaren. Wir freuen uns auf dich!